Archiv

Unter dem Motto "Rundum g'sund - Popolnoma zdravi " fand mit etwa 400 Besuchern der 1. Ludmannsdorfer Familien- und Gesundheitstag der Gesunden Gemeinde Ludmannsdorf statt.

Der 1. Familien- und Gesundheitstag  wurde vom Arbeitskreis „Gesunde Gemeinde“, unter der Leitung von Vbgmin Maga Augustine Gasser organisiert und fand am  3. Juni 2016 im und vor dem Pfarrheim sowie am Feuerwehrgelände statt.

Neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern aus Ludmannsdorf und den angrenzenden Gemeinden konnten viele Ehrengäste, allen voran die  Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner und BR Ana Blatnik begrüßt werden. Auch Bürgermeister Manfred Maierhofer freute sich über den großen Anklang des Gesundheitstages. Der Chor der VS-Ludmannsdorf unter der Leitung von Sara Müller umrahmte die Eröffnung musikalisch.

 »Es war uns wichtig, vorangig Gesundheitsexperten aus der Gemeinde einzuladen und mit Stolz kann ich festhalten, dass nahezu alle Aktöre, die beim Familien- und Gesundheitstag mitwirkten, in Ludmannsdorf wohnhaft oder sogar in Ludmannsdorf tätig sind«, sagt VBgm.in Gasser und betont, dass es noch genügend Kapazitäten gibt, um noch weitere Familien- und Gesundheitstage mit heimischen Experten abhalten zu können.

Die Gesundheitsreferentin Prettner betonte in ihrer Rede, wie wichtig gesundes Leben und Gesundheitsvorsorge sind und sprach anerkennende Worte für die Arbeit des Arbeitskreises aus. Sie zeigte sich begeistert vom vielfältigen Angebot.

Neben vielen interessanten Informationen über gesundheitsfördernde Maßnahmen, konnte man auf der Gesundheitsstraße auch einige Gesundheitschecks durchführen lassen. Vier interessante Vorträge dienten der Information über gesunde Lebensweise bis hin zu präventiven Vorsorgeuntersuchungen.

Es gab aber auch Sportmöglichkeiten wie Klettern, Outdoor-Fitness, Hüpfburg, Tischtennis und gesunde kulinarische Angebote.

Alle Besucherinnen und Besucher waren sich einig: Der Familien- und Gesundheitstag soll nächstes Jahr auf jeden Fall seine Fortsetzung finden.


Angstman begeisterte Jung und Alt

 

Der Theaterverein Rakete gastierte in Ludmannsdorf und beeindruckte mit dem Theaterstück Angsman von Hartmut El Kurdi.  

 

Auf Einladung der „Gesunden Gemeinde“ und des Ausschusses für Kultur sowie des Kulturvereines „BILKA“ gastierte am Sonntag, den 17.4. 2016 der Theaterverein Rakete mit seinem aktuellen Stück Angstman. In dem voll besetzen Saal des Pfarrheimes beeindruckte der heimische Schauspieler Michael Kristof als Titelheld Angstman mit seiner schauspielerischen Leistung.

 

Das pädagogisch wertvolle Theaterstück führt sehr genau die Mechanik des Angsthabens und Angstmachens vor. Zeitlose Themen, wie Umgang mit dem Anderen, dem Fremden, die Angst davor, allein zu sein, Erwartungen zu entsprechen sowie ganz konkrete Ängste (vor Spinnen, Monstern, usw.) werden bearbeitet.

Als Referenz dienen diverse Superheldencomics, Actionfilme und Sitcoms. Die Superhelden zeichnen sich jedoch nicht durch die üblichen Eigenschaften aus. Weder können sie fliegen, sind besonders stark oder können sich verwandeln und sind auch weniger mit Welt retten / zerstören, sondern die meiste Zeit mit sich selbst, mit ihren persönlichen Ängsten beschäftigt. Im Laufe des Stücks werden sie dadurch immer menschlicher, so dass es am Schluss quasi nur mehr eine Superheldin, nämlich Jennifer gibt.

Die Schauspieler Sabine Kranzelbinder, Michael Kristof, Michael Kuglitsch und Mathias Krispin Bucher (Musik) bringen unter der Regie von Stefan Ebner fesselten Kinder und Erwachsenen gleichermaßen mit ihrer humoristischen und spannenden und ausgesprochen professionellen Darstellung des Stückes.

  

Darsteller Angstmän
Besucher Angstmän