Über die Gemeinde



Bürgermeister: Manfred Maierhofer (GL) 

Adresse:
 Gemeinde, 9072 Ludmannsdorf 27
Telefon: 04228/2220 
Fax: 04228/2220-20
Handynummer: 0664-160 14 43  
E-Mail:  manfred.maierhofer@ktn.gde.at

Vorwort

Die Gemeinde Ludmannsdorf liegt an einem sonnigen Hang am Drau-Stausee mit wunderschönem Blick auf das schöne Rosental und die schroffen Karawanken. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 26 km² und beheimatet rund 1900 Einwohner. Kulturelle und sprachliche Vielfalt zeichnen Ludmannsdorf ebenso aus wie zahlreiche außergewöhnliche Freizeitangebote.

Abenteuerspaziergänge durch unberührte Wälder, Wanderungen zu mystischen Kraftorten und die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt des Rosentals verzaubern Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue.
Hier zahlt es sich aus, zum Staunen zu verweilen - ganz nach dem Motto der Gemeinde:
"Wer seine Seele einfangen möchte, sollte nach Ludmannsdorf kommen!"

Zahlen und Fakten

Gesamtfläche: 26 km²
Einwohner: 1.811 Hauptwohnsitz und 238 mit Nebenwohnsitz
Häuser: 675 (bewohnt)
Haushalte: 767
Stand: 31.12.2016

Katastralgemeinden: Ludmannsdorf, Großkleinberg, Wellersdorf, Selkach, Oberdörfl

17 Ortschaften:
Bach, Edling, Fellersdorf, Franzendorf, Großkleinberg, Ludmannsdorf, Lukowitz, Moschenitzen, Muschkau, Niederdörfl, Oberdörfl, Pugrad, Rupertiberg, Selkach, Strein, Wellersdorf, Zedras

Ludmannsdorfer Zeitung im Dezember 2017


Liebe Ludmannsdorferinnen,  liebe Ludmannsdorfer, liebe Jugend!


Das Großprojekt  „Bildungszentrum von 1-10 Jahren“ ist auf Schiene: Förderung, Mustersanierung wie auch die restlichen Fördermittel sind bestätigt. Die Geländegestaltung des Kindergartenspielplatzes und die Vorarbeiten für den Zugang zur Feuerwehr und dem Schulhof sind abgeschlossen.

Ebenso vor dem Abschluss stehen der Verkauf des Gemeindeblocks Nr. 28 und der Ankauf sowohl des Bank- als auch des Zadrugagebäudes. Alle Verträge sollen noch heuer beschlossen und unterzeichnet.

Meine Gratulation an die zwei Wassergenossenschaften von Zedras, denen nach vielen Vorarbeiten, auch seitens der Gemeinde, eine Fusion gelungen ist, um jetzt in einer Wassergenossenschaft für die Wassersicherheit aller Mitglieder zu sorgen.

Der Bauhof ist für den Winterdienst gerüstet, wir haben uns mit genügend Streusalz eingedeckt und Patrick Partl ersetzt Günther Ogris als Pflüger. Lieber Günther, wir möchten uns bei dir recht herzlich für deinen Einsatz und deine vielen Einsätze in den vergangenen Jahren bedanken!

Zum Ausklang des Jahres gilt mein Dank natürlich auch allen Gemeindemitarbeiterinnen und -mitarbeitern von der Verwaltung, dem Bauhof, schulischen Tagesbetreuung und dem Kindergarten für ihren Einsatz! Sie sind diejenigen, die stets im Blickpunkt der GemeindebürgerInnen stehen und zu meiner Freude stets lobend erwähnt werden. Obwohl es beim Personal immer wieder Veränderungen gibt, so hat doch jeder Bereich ein zuverlässiges, ausgezeichnetes Team mit verantwortungsvollem Personal!

Ich wünsche allen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern gesegnete Festtage im Kreise der Familie, viel Gesundheit und Freude im nächsten Jahr! Allen Kindern wünsche ich schöne, erholsame Ferien, ein braves Christkind und viel Schnee!                                                                                         

Mögen wir den neuen Aufgaben, die auf uns zukommen, stets gewachsen sein!

Und zum Abschluss noch etwas zum Nachdenken:

Als ich ein Kind noch gewesen
das ist schon lange her,
da war Weihnachten noch ein Erlebnis,
ein Märchen und noch vieles mehr.

Es gab nur kleine Geschenke,
denn wir waren nicht reich,
doch die bescheidenen Gaben,
kamen dem Paradiese gleich.

Da gab es Äpfel und Nüsse,
mitunter auch ein paar Schuh
und wenn die Kasse es erlaubte
ein kleines Püppchen noch dazu.

Wie war doch das Kinderherz selig
für all diese herrliche Pracht
und es war ein heimliches Raunen
um die Stille heilige Nacht.

Dann wurde ich größer und älter
und wünscht mir das und dies,
ich hörte auf ans Christkind zu glauben
und verlor dabei das Paradies. 


Euer Bürgermeister


Manfred Maierhofer