Über die Gemeinde



Bürgermeister: Manfred Maierhofer (GL) 

Adresse:
 Gemeinde, 9072 Ludmannsdorf 27
Telefon: 04228/2220 
Fax: 04228/2220-20
Handynummer: 0664-160 14 43  
E-Mail:  manfred.maierhofer@ktn.gde.at

Vorwort

Die Gemeinde Ludmannsdorf liegt an einem sonnigen Hang am Drau-Stausee mit wunderschönem Blick auf das schöne Rosental und die schroffen Karawanken. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 26 km² und beheimatet rund 1900 Einwohner. Kulturelle und sprachliche Vielfalt zeichnen Ludmannsdorf ebenso aus wie zahlreiche außergewöhnliche Freizeitangebote.

Abenteuerspaziergänge durch unberührte Wälder, Wanderungen zu mystischen Kraftorten und die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt des Rosentals verzaubern Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue.
Hier zahlt es sich aus, zum Staunen zu verweilen - ganz nach dem Motto der Gemeinde:
"Wer seine Seele einfangen möchte, sollte nach Ludmannsdorf kommen!"

Zahlen und Fakten

Gesamtfläche: 26 km²
Einwohner: 1.811 Hauptwohnsitz und 238 mit Nebenwohnsitz
Häuser: 675 (bewohnt)
Haushalte: 767
Stand: 31.12.2016

Katastralgemeinden: Ludmannsdorf, Großkleinberg, Wellersdorf, Selkach, Oberdörfl

17 Ortschaften:
Bach, Edling, Fellersdorf, Franzendorf, Großkleinberg, Ludmannsdorf, Lukowitz, Moschenitzen, Muschkau, Niederdörfl, Oberdörfl, Pugrad, Rupertiberg, Selkach, Strein, Wellersdorf, Zedras

Ludmannsdorfer Zeitung im Juni 2017


Liebe Ludmannsdorferinnen, liebe Ludmannsdorfer, liebe Jugend!

Die zukünftigen Vorhaben der Gemeinde hängen derzeit großteils von den möglichen Finanzierungen über den Regionalfonds der Landesregierung ab.

Ob die Gebäude der ehemaligen Posojilnica und Zadruga erworben werden, liegt nach wie vor bei den derzeitigen Besitzern und unserem Verhandlungsgeschick. Auf alle Fälle haben wir uns auf eine Höchstsumme festgelegt, welche für uns als akzeptabel und fair gegenüber dem Verkäufer erachtet wird und die wir auch finanzieren können.

Da der Vertrag mit der Landeswohnbau Kärnten ausläuft, haben wir vor, das Gemeindewohnhaus in Ludmannsdorf Nr. 28 zu verkaufen. Ebenso wollen wir das Gemeindeamt Nr. 27 veräußern, sofern das Amt in das Posojilnica-Gebäude übersiedeln könnte.

 Die Sanierung der Volksschule inklusive der Integrierung des Kindergartens hängt von der Zuweisung der Fördermittel aus dem Schulbaufonds ab. Laut Planung sind wir für 2018 „auf Schiene“, erste Baumaßnahmen in der Außengestaltung könnten aber schon dieses Jahr stattfinden, wenn wir die entsprechenden Fördermittel rechtzeitig erhalten.

Wir hoffen natürlich, dass die zuständigen Abteilungen und die Politik die Wichtigkeit unserer Vorhaben erkennen, damit wir alsbald handeln und die Projekte verwirklichen können.

 Wir sind aber optimistisch, schauen positiv in die Zukunft und halten Sie natürlich stets auf dem Laufenden.

Die Kindersommerbetreuung für heuer ist gesichert. Nach Aussprache mit den leitenden Personen der Gemeinde Feistritz i.R. sollen zukünftig gemeinsame Betreuungsmöglichkeiten für die Sommerbetreuung erarbeitet werden, um finanzielle Einsparungen zu ermöglichen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommerbeginn mit vielen sonnigen Tagen! Liebe Kinder, euch wünsche ich ein tolles Zeugnis und viel Spaß in den wohlverdienten Ferien!

Ihr/euer Bürgermeister

Manfred Maierhofer