30 Jahre Kindergarten Ludmannsdorf

Unter dem Motto „Im Herzen sind wir alle bunt“ feierte der zweisprachige Kindergarten Ludmannsdorf am 9.06.2017 sein 30-jähriges Bestehen.

 Dieser wurde im Jahr 1987 als  1.öffentlicher zweisprachiger Kindergarten eröffnet.

Viele Menschen kamen um dieses Jubiläum zu feiern, sie gingen durch den „Regenbogen“ und erlebten ein farbenfrohes Fest.

Leiterin Annemarie Krawagner begrüßte als Ehrengäste Landeshauptmann und Bildungsreferent Dr.Peter Kaiser, Bürgermeister Manfred Maierhofer, 

Univ.Prof. Dr.Georg Gombos, Bürgermeisterin der Gemeinde Feistritz Sonja Feinig, Bundesrätin Ana Blatnik, Altbürgermeisterin Stefanie Quantschnig, Mag. Lucija Ogorevc -Feinig und weitere Gemeindevertreter.

In 30 Jahren besuchten 1150 Kinder den Kindergarten. Kinder haben im Kindergarten die Möglichkeit alle ihre Potenziale, Eigenheiten und Charaktereigenschaften zu erproben und das alles mit Herz, weil Elementarpädagogik eine Herzensangelegenheit ist.

Diese Aussage betonte auch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser mit dem Zitat von

Saint Exupery „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ und überbrachte seitens der Landesregierung Worte der Wertschätzung.

Im Kindergarten kommt ein fundiertes sprachdidaktisches Konzept zum Tragen und stellt eine Richtlinie dar, um die sprachlichen Ziele in beiden Sprachen zu erreichen.

2007 wurde der zweisprachige Kindergarten vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur mit dem Europasiegel für innovative Sprachenprojekte ausgezeichnet, eingereicht wurde der  Themenschwerpunkt “Gelebte Zweisprachigkeit im öffentlichen Kindergarten“

Im Laufe der Zeit ist eine tiefe Verbindung zwischen den Menschen der beiden Kulturen und Sprachen entstanden. Der Gedanke der engen Verbindung ermöglicht,

Gegenwart und Zukunft in einem neuen Verständnis füreinander zu sehen, zu denken und zu empfinden.

In der Darbietung der Kindergartenkinder ging es um Friedenserziehung, Andersartigkeit und Toleranz, geleitet von einer Geschichte der bunten Raben, denn die Gesellschaft lebt von der Vielfalt und das erleben Kinder schon in frühester Kindheit. Mit Begeisterung spielten, sangen, tanzten und erzählten die Kinder von der inneren Schönheit und Einzigartigkeit der Menschen.

Annemarie Krawagner sprach Dankesworte aus und sieht den großen Erfolg als gemeinsame Leistung aller Beteiligten, die in dieser Einrichtung tätig waren. Nach dem Programm waren die Gäste eingeladen, die Verbundenheit der Farben des Regenbogens als Zeichen für ein friedliches Zusammenleben mitzunehmen.

Im Garten des Kindergartens wurde gemütlich gefeiert, bei einem bunten Buffet, einer musikalischen Umrahmung und einer Zirkusvorstellung für die Kinder.

Es war ein gelungenes Fest voller Erinnerung und Freude .